Kochmesser

Kochmesser und Chef-Kochmesser, die wichtigsten Küchenmesser

Welches Küchenmesser das wichtigste Messer für Köche und Hobbyköche ist, kann schnell beantwortet werden. Es ist das Kochmesser, das es mit Klingen von 12 cm bis zu Chef-Kochmesser mit 36 cm Länge, von uns Big Daddy genannt, gibt. Das Einsatzgebiet dieser Messer mit der nicht zu schmalen und spitz zulaufenden Klinge ist der komplette Kochbereich. Ob Fleisch, Gemüse, Geflügel und sogar Fisch geschnitten werden muss, oft greift man zum vielseitigen Kochmesser, wenn es schnell gehen sollen und die Arbeit kurz ohne das speziell abgestimmte Messer erledigt werden kann.

Kochmesser Formenvielfalt aus aller Herren Länder

Nicht nur in Europa sondern auch in Japan oder China sind die Kochmesser die wichtigsten Messer in der Küche. So ist das China Kochmesser ein in der Form unseres Knochenbeiles sehr ähnliches Messer. Aber keinesfalls dürfen mit diesem Messer Knochen, Knorpel oder starke Gräten gehackt werden. Es sind Messer zum Schneiden, die von den Chinesen an der Klinge gehalten werden. Berühmt sind natürlich die japanischen Gyuto Messer, die etwas schmalere Klingen haben als die europäischen Kochmesser. Der Star der japanischen Messer ist aber das Santokumesser, das als Messer der drei Tugenden für Fisch, Fleisch und Gemüse sich weltweit einer großen Beliebtheit erfreut. Die etwas breitere Klinge mit der abgerundeten Spitze ist inzwischen auf der ganzen Welt im täglichen Einsatz.

Keine Kompromisse in der Qualität bei diesem Küchenmesser

Material, Schärfe und Verarbeitung sollten den Ansprüchen gewachsen sein, die an dieses meistgenutzte Messer der Küche gestellte werden. Mehr scheinen als sein, das bringt bei so einem Arbeitswerkzeug nichts. Achten Sie daher auf Qualität und Markenqualität. Ein gutes Messer wird in Verbindung mit gutem Material in vielen aufwändigen Arbeitsgängen hergestellt. Vermeintlich günstige Schnäppchen entpuppen sich sehr schnell als Wegwerf Flop, der Enttäuschung und Frust hinterlässt.